Benchmarking der Dialysebehandlung

MNC erstellt im Auftrag des Gemeinsamen Bundesauschusses jährlich einen zusammenfassenden Benchmarkbericht, in dem die deutschlandweiten, quartalsweisen Benchmarkergebnisse der Dialysebehandlung des Jahres zusammengefasst und miteinander verglichen werden.


zu den Infos zu den Downloads

Benchmarking der Dialysebehandlung

Jedes Jahr erhält jede der über 700 Dialyseeinrichtungen deutschlandweit neben den von MNC für alle Einrichtungen erstellten QS-Berichten zusätzlich sogenannte Benchmarkberichte. Diese quartalsweisen Benchmarkberichte werden von fünf Berichterstellern für die Einrichtungen erstellt.

Die BERST-Schnittstelle

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat zu diesem Zweck eine standardisierte Schnittstelle geschaffen, die für die Datentransfers zwischen Dialyseeinrichtungen und Berichterstellern genutzt wird. Für eine besonders hohe Sicherheit der Datenübertragung wurde ein zweistufiges Verschlüsselungsmodell implementiert und eine Vertrauensstelle (nach §299 SGB V) eingerichtet, die unter anderem dafür sorgt, dass personenidentifizierende Daten aus den Übertragungen entfernt bzw. die neue lebenslange Versichertennummer durch ein nicht zurückverfolgbares Pseudonym ersetzt werden.

Der Jahresbericht

Am Ende jeden Jahres fließen alle Daten der fünf Berichtersteller zu MNC, werden hier im Hause gebündelt und innerhalb von nur 3 Monaten zu einem Jahresbericht zusammengefasst.

Der Bericht umfasst Auswertungen zu allen Laborwerten, die übermittelt werden. Dabei erfolgen in der Regel zwei Darstellungen:

  1. ein Bundesländer-Vergleich der Spektren der gemessenen Werte
  2. ein Einrichtungsvergleich der Mittelwerte der gemessenen Werte

Die Boxplotgrafik zeigt auf einen Blick, ob möglicherweise regionale Ausreißer vorhanden sind. Außerdem wird ein Plot für Gesamt-Deutschland berechnet.

Die Benchmarkgrafik dagegen zeigt die Mittelwerte innerhalb der Einrichtungen (jede Einrichtung wird von einem Balken repräsentiert) sowie den deutschlandweiten Mittelwert. Auf den ersten Blick wird sichtbar, wie die Einrichtungen um den deutschlandweiten Mittelwert herum verteilt sind.

Beide Grafiken können außerdem Aufschluss über grundlegende Probleme zum Beispiel beim Datenexport (z.B. falsche Umrechnungsfaktoren) oder über mögliche Eingabefehler (z.B. sehr hoher Maximalwert) geben.

Berichtersteller-Jahresberichte zum Download

Nach Abgabe eines Jahresberichts beim G-BA erfolgt in der Regel innerhalb von 3 bis 4 Monaten die Freigabe für die Öffentlichkeit. Sobald die Freigabe erfolgt ist, bieten wir Ihnen den Bericht zum Download an. Sie finden hier alle bislang freigegebenen Berichtersteller-Jahresberichte von MNC.

Wir haben Ihnen außerdem zwei Dokumente des Gemeinsamen Bundesausschusses verlinkt, das Merkblatt "Patienteninformation zur einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung" sowie ein Datenflussmodell.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.